gallery/1461561521_facebook_online_social_media
gallery/1461561535_instagram_online_social_media
gallery/youtube_button1
gallery/1461561521_facebook_online_social_media
gallery/1461561535_instagram_online_social_media
gallery/youtube_button1

Arte Calma | Unit Records 2018 

gallery/rea som_arte calma cover

25.- CHF (inkl. Versand)

Versand- und Rechnungsadresse angeben

Não pare de cantar | eigenverlag 2015

gallery/rea som_cdcover_front

20.- CHF (inkl. Versand)

Versand- und Rechnungsadresse angeben

gallery/1461561521_facebook_online_social_media
gallery/1461561535_instagram_online_social_media
gallery/youtube_button1

lIVE | Upcoming shows

03.11.2019 - Trio fa plus, performance 19

mehr Infos folgen

07.12.2019 - JAZZ IN OLTEN

REA SOM Quartett
Rea Hunziker, voc + Lukas Gernet, piano + Jonas Künzli, bass + Clemens Kuratle, drums

Konzert um 21:00

www.jazzinolten.ch

pAST shows

01.08.2019 - Festival da Jazz St. Moritz
31.07.2019 - Festival da Jazz St. Moritz
29.04.2019 - Jazz in Baden, Rest. Isebähnli Baden
20.04.2019 - Oster Festival @ Café Kairo Bern
29.11.2018 - Niente Jazz Zug
26.11.2018 - Soundelicous Commihalle Zürich
10.10.2018 - Trio FA plus - Performance Einsicht, Arnold Galerie Aarau
01.10.2018 - Gambrinus Jazz Plus St. Gallen
22.09.2018 - Mimos Zürich
20.09.2018 - Hotel Cascada Luzern
30.08.2018 - Fashionshow Villa Paul, Stanzerei Baden
17.08.2018 - Villa Hornburg Schaffhausen
03.08.2018 - Festival ROCKseDRUN
26.07.2018 - Blue Turtle Openair
06.07.2018 - Festival da Jazz St. Moritz
05.07.2018 - Festival da Jazz St. Moritz
06.05.2018 - Reusspark Gnadenthal
28.04.2018 - Villa Sträuli Winterthur
14.04.2018 - Z88 Kreuzlingen
12.04.2018 - Neubad Luzern
12.03.2018 - CD-Taufe "Arte Calma" bei Jazz in Baden
23.12.2017 - Gallaria Ilanz/Glion
21.10.2017 - Dampfschiff Brugg
14.07.2017 - Cafébar Barock Solothurn
07.07.2017 - Vierwaldhäppchen-Schiff Luzern
21.06.2017 - Museum Eduard Spörri Wettingen | FA Performance "Jeder Ort kann Zentrum sein" 
11.06.2017 - Zeughaus Flamatt
10.06.2017 - kulturkoller Winterthur
19.05.2017 - Tradinoi Mellingen
05.05.2017 - barfussbar Zürich
05.04.2017 - there are worse bands Festival, Luzern
14.07.2016 - Club Joy Baden
29.05.2016 - Kunstraum Baden | FA Performance "Jalousie"
13.05.2016 - Pfingstfestival EINE WELT, Winterthur
11.04.2016 - Isebähnli Baden, feat. Rodrigo Botter Maio (ss, as, fl) und Alejandro Panetta (perc)
23.01.2016 - Spaghetti Factory Zürich 
28.11.2015 - Salão Transartes Berlin (D)
27.11.2015 - Café Fincan Berlin (D)
07.11.2015 - Sternenkeller Rüti
18.10.2015 - Tradinoi Mellingen, feat. Rodrigo Botter Maio (ss, as, fl)
18.09.2015 - Bloom Bar Winterthur 
03.09.2015 - Prima Vista Baden
02.08.2015 - Jazz-Brunch im Kulturgarten Ernen
22.07.2015 - Blue Balls Festival Luzern 
15.07.2015 - KommDoch Festival Luzern
04.07.2015 - Open Air Tradinoi Mellingen
18.06.2015  - Mambo Café Zürich
06.06.2015 - KulTour in Baden | FA Performance
06.06.2015 - KulTour in Baden, feat. Peter Hunziker (b), Hannes Hänggli (dr)
29.05.2015 - Jazzkantine Luzern
20.02.2015 - HSLU Wirtschaft, Luzern
10.12.2014 - Kaufleuten Zürich
09.10.2014 - Club Joy Baden 
12.09.2014 - Verkehrshaus Luzern
31.08.2014 - Tropenhalle Solothurn
22.08.2014 - Esszimmer Luzern
17.07.2014 - Theater Pavillon Luzern
14.07.2014 - Hotel Europe Luzern, feat. Lukas Gernet (p), Lukas Traxel (b), Samuel Büttiker (dr), Maurus Twerenbold (trb)
13.07.2014 - La Favela - Das Tor zur Kultur, Gewerbehalle Luzern
23. - 28.05.2014 - Art Education-Projekt, «babel. überall» von tanz&kunst königsfelden, Künstlerische Leitung: Brigitta Luisa Merki 
08.05.2014 - Vasco da Gama Club Luzern-Littau
21.02.2014 - HSLU Wirtschaft, Luzern
11.02.2014 - Kick-off Event SuisseEMEX, Zürich
31.12.2013 - Romantik Hotel Wilden Mann Luzern 
16.11.2013 - Werkstattgalerie Gloor & Co, Aarau, feat. Peter Hunziker (b) 
14.11.2013 - Jazz Musik in Sarnen im Hotel Paxmontana, Flüeli-Ranft 
20.10.2013 - EJMA (VS) Martigny, feat. Alexander Orfanos (p), Sebastien Pittet (b), Patrice Schneiter (dr), Alex Cristina (perc)
19.10.2013 - Bar 118 à Aigle (VD), feat. Alexander Orfanos (p), Sebastien Pittet (b), Patrice Schneiter (dr), Alex Cristina (perc)
05.07.2013 - Konzert für die SOLTOP 
28.06.2013 - Rock the Bock, Steinbock Bar auf dem Pilatus
26.06.2013 - Louis Bar, Hotel Montana Luzern
15.06.2013 - LUZ Seebistro Luzern
30.05.2013 - Eröffnung Stimmen Festival Ettiswil im Schloss Wyher 
04.05.2013 - Méli Mélo Frick
19.04.2013 - Jahresversammlung UNIA
05.04.2013 - Kulturkreis Surbtal
11.03.2013 - Jazzkantine Luzern feat. Sascha Frischknecht (voc)
17.02.2013 - ESSE Musicbar Winterthur
24.01.2013 - Rossi Bar Zürich
11.01.2013 - Kiff Aarau, kulturdünger Werkschau
10.01.2013 - Südpol Luzern
20.12.2012 - La Madeleine Luzern feat. Dominik Beck (git)
14.12.2012 - Wartsaal Bern
13.12.2012 - Nasobem Basel
06.12.2012 - Hächlerhaus Lenzburg, feat. Rodrigo Botter Maio
05.12.2012 - Prima Vista Baden
08.09.2012 - Trans Form, Spinnerei-Areal Unterwindisch
26.08.2012 - Gluri Suter Huus Wettingen
19.08.2012 - Park Live! im Stadtpark, Churer Fest 2012
24.07.2012 - Blue Balls Festival Luzern
05.05.2012 - KulTour in Baden, feat. Marcel Lüscher (sax), Peter Hunziker (b), Hannes Hänggli (dr)
28.02.2012 - Hotel Krone Lenzburg
14.01.2012 - Restaurant Liz+ Chrege Aarau
26.10.2011 - JazzAbend mit Bruno Rub, organisiert vom Treffpunkt Ennetbaden AG
14.08.2011 - Behindertenkinderheim Bubendorf Basel
13.08.2011 - Stroppel Areal Untersiggenthal

gallery/1461561521_facebook_online_social_media
gallery/1461561535_instagram_online_social_media
gallery/youtube_button1

REASOMMUSIC ON instagram

    gallery/1461561521_facebook_online_social_media
    gallery/1461561535_instagram_online_social_media
    gallery/youtube_button1

    Biographie | Deutsch

    „Die Zeit in Brasilien kommt mir heute noch vor, als wäre es gestern gewesen. Es sind Erinnerungen, die mir geblieben sind."
    Rea spricht von jener Unbeschwertheit, die damals einfach allem das Gewicht nahm, von Sommer, Strand, emotionsgeladener Musik und durchtanzten Nächten. Nach den Ferien war Rea verändert. Von Land, Kultur und Musik so beeindruckt, hat sie sich dieses "Magische" zu eigen gemacht. Sie beginnt den grossen brasilianischen Frauenstimmen Maria Rita und Elis Regina nachzueifern, lernt Portugiesisch und singt darauf über Krieg und Frieden, das Selbst, die Liebe und das Leben. 
    (AZ, 19.7.13)


     

    Rea Hunziker wurde 1989 in Baden AG geboren und wuchs in einer Künstler- und Musikerfamilie auf. Ihr Vater Peter Hunziker, welcher die Jazzkonzerte von Jazz in Baden organisiert, nahm Rea schon als kleines Mädchen regelmässig mit an die Konzerte. Als Neunjährige begann Rea mit Klassischem Klavierunterricht, drei Jahre später mit Gesangsunterricht.
    2009 machte sie ihre Matura an der Kantonsschule Wettingen und schloss mit dem Schwerpunkt Musik ab, im Hauptfach Klassisch Klavier bei Philipp Meier. Als Maturaarbeit nahm Rea mit 18 Jahren ihre erste CD myJazzLatinBand in den Hardstudios in Winterthur auf, danach begann sie mit dem Vorkurs an der ZHdK.
    Von November 2013 bis Mai 2014 arbeitete Rea als Vocal Coach im ersten Art Education-Projekt babel.überall von tanz&kunst königsfelden. Unter der künstlerischen Leitung von Brigitta Luisa Merki und mit weiteren Künstlern, wie Pierre Favre, Fredrik Gille, Alvise Carbone, Patrick Grigo, Marco Volta, Daria Reimann, Ursula Rutishauser, Michael Spindler.. wurde mit 130 Schülern der Schule Neuenhof ein Projekt erarbeitet, das an 6 Aufführungen in der Klosterkirche Königsfelden gezeigt wurde.
    Ihren Master of Arts in Jazz Gesang und Pädagogik schloss sie 2015 an der Jazzschule Luzern ab. Rea besuchte Unterricht bei Lauren Newton, Susanne Abbuhel, Simone Santos, Ithamara Koorax, Dudu Penz, Rodrigo Botter Maio, Peggy Chew, Jay Clayton, Rahel Hadorn, Christoph Stiefel, Nat Su und Hans-Peter Pfammatter. Neben der Konzerttätigkeit unterrichtet Rea Pop/Rock-Gesang und Stimmbildung an den Musikschulen Rain und Hitzkirch.

     

     

    REA SOM nennt sich die Schweizer Band, welche sich ganz der brasilianischen Musik widmet. Bandleaderin ist die Sängerin und Komponistin Rea Hunziker. 

    Im Sommer 2007 reiste Rea das erste Mal nach Brasilien und kam mit prägenden Erinnerungen an Land, Musik und Kultur zurück. Die Sängerin war so fasziniert von der Brasilianischen Musik, dass sie die Band REA SOM ins Leben rief. Sie begann den grossen brasilianischen Frauenstimmen Maria Rita und Elis Regina nachzueifern, lernte Portugiesisch und begann bald ihre eigenen Lyrics zu schreiben.  

    Seit 2011 spielt REA SOM Konzerte in der ganzen Schweiz (u.a. bei Jazz in Baden, Sternenkeller Rüti, Blue Balls Festival Luzern, Stimmen Festival Ettiswil, Jazz in Sarnen).

    2013 erschien das erste Musikvideo der Band zum Song Muito Pouco, einer Komposition des brasilianischen Musikers Moska.

    Mit 25 Jahren, veröffentlicht sie ihre erste REA SOM CD Não pare de cantar (Eigenverlag). Daraufhin wurde Rea mit ihrem Gitarristen nach Berlin (D) eingeladen, um ein exklusives Konzert im Salão Transartes zu spielen, dem Zentrum für Brasilianische Kultur in Berlin. Ein Jahr später choreografiert die Tänzerin Melanie Fuentes eine Tanzchoreographie für den Titelsong Não pare de cantar, welche im zweiten Musikvideo der Band zu sehen ist.

    Nach einem weiteren Aufenthalt in Rio de Janeiro, hat Rea ihre ersten Eigenkompositionen geschrieben und ihre Vision von REA SOM mit ihren Musikern erarbeitet. Viele der Lyrics sind inspiriert von ihren Aufenthalten in Brasilien. Darin setzt sie sich mit Lebensfragen und immer wiederkehrenden Emotionen auseinander. Es sind Songs, die von endlosen Horizonten, treibender Sehnsucht, lachenden Kindern, den Bildern im Herzen und der Magie des Lebens erzählen.

    Am 9. März 2018, erscheint die zweite REA SOM CD Arte Calma bei Unit Records. Auf diesem Album sind alles Kompositionen der Sängerin zu hören. Die CD wurde mit dem Gitarristen Martin Schenker, dem Bassisten Jonas Künzli, dem Schlagzeuger Samuel Messerli und dem Perkussionisten Alejandro Panetta im Oktober 2017 in den Hardstudios in Winterthur mit Tontechniker Andy Neresheimer aufgenommen und ist eine Co-Produktion von Radio SRF 2 Kultur.

    In der multikulturellen Band spielen immer wieder Grössen der Brasil-Jazz Szene, wie der Saxophonist Rodrigo Botter Maio, der Perkussionist Alejandro Panetta, der Pianist Simon Althaus oder der Perkussionist Freddy Benitez.

     

     

    Ein weiteres musikalisches Projekt mit Rea Hunziker ist das Trio FA. Mit dem spartenübergreifenden Projekt FA, bestehend aus Ursula Rutishauser (bildende Künstlerin), Rea Hunziker (Stimme) und Valentin Baumgartner (präparierte Gitarre, Effekte), experimentiert Rea mit einem modernen Umgang mit der Stimme als Instrument und beschäftigt sich intensiv mit unterschiedlichen Herangehensweisen an Sprache, Text und Improvisation. FA definiert sich durch ein Zusammenspiel aus Papierschnitt, Architektur und Klang. Im Fokus steht die Langsamkeit als Grundlage einer meditativen, zur Reflexion und Nachdenken anregenden Stimmung. In Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Valentin Baumgartner entwickelt sie Klang-, Konzept- oder freien Improvisationen, lotet Grenzen aus und bereichert sich am Austausch zwischen Musik, Kunst und Architektur.

    Bei der Elektro-Pop-Band LUKKA und bei der Singer-Songwriterin LIV SUMER ist Rea als Background-Sängerin dabei.

    Biografia | Português

    Rea Hunziker nasceu em Baden AG em 1989 e cresceu numa família de artistas e músicos. O seu pai, Peter Hunziker, que organiza os concertos de Jazz em Baden, levou Rea como uma menina regularmente aos concertos. Com 9 anos Rea començou a tocar o piano clássico e três anos depois a cantar. No ano 2014, Rea foi convidado como professora de canto no primeiro Art-Education-Project babel.überall de tanz&kunst königsfelden. Em 2015, Rea completou o Mestrado em cântico e pedagogia na Lucerne Jazz School. Rea frequentou aulas de canto e oficinas com Lauren Newton, Susanne Abbuhel, Simone Santos, Ithamara Koorax, Dudu Penz, Rodrigo Botter Maio, Peggy Chew, Jay Clayton, Rahel Hadorn, Christoph Stiefel, Nat Su e Hans-Peter Pfammatter. Além da atividade de concertos, Rea é professora de canto pop-rock e treinamento vocal nas escolas de música Rain e Hitzkirch.

     

    REA SOM é uma banda suíça dedicada à música brasileira. Cabeça é a cantora e compositora Rea Hunziker.
    No verão de 2007, a Rea viajou para o Brasil pela primeira vez e voltou com lembranças impressionantes do país, música e cultura. Ela começou a aprender poruguês e formou a banda REA SOM. Desde 2011, REA SOM tocou concertos em toda a Suíça (entre outros Jazz em Baden, Sternenkeller Rüti, Blue Balls Festival Lucerne, Voices Festival Ettiswil, Jazz em Sarnen).
    Em 2013, o primeiro vídeo musical da banda foi lançado para a música Muito Pouco, uma composição do músico brasileiro Moska.
    Com 25 anos Rea publicou o primeiro CD Não pare de cantar (auto-publicado). Depois Rea e o seu guitarrista foram convidados para Berlim (D) para tocar um concerto exclusivo no Salão Transartes, o centro da cultura brasileira em Berlim. Um ano depois, a dançarina Melanie Fuentes coreografou uma coreografia de dança para a canção-título Não pare de cantar, que pode ser vista no segundo vídeo musical da banda.
    Depois de outra permanência no Rio de Janeiro, Rea escreveu suas primeiras composições. Muitas das letras são inspiradas por suas estadias no Brasil. No segundo álbum, Arte Calma, você pode ouvir todas as composições da cantora. A música é cheia de emoção e fascina com a magia exótica da língua portuguesa e dos ritmos brasileiros como Baião, Samba e Partido Alto. Os músicos jovens sabem como colorir cada canção com um timbre individual. Com a sua voz calorosa, a cantora Rea Hunziker toca a audiência e combina a Saudade íntima com o temperamento suspenso. Pode-se descrever sua música como confissão de vida, viver a vida em toda a sua plenitude, tanto a facilidade serena quanto a dor profunda.
    Arte Calma aparecerá em Unit Records no dia 9 de março de 2018. O CD foi gravado com o guitarrista Martin Schenker, o baixista Jonas Künzli, o baterista Samuel Messerli e o percussionista Alejandro Panetta nos Hardstudios em Winterthur, com o engenheiro de som Andy Neresheimer em outubro de 2017 e co-produzido pela Radio SRF 2 cultura.
    Na banda multicultural, tocam também músicos famoso do estilo músical brazil-jazz, como o saxofonista Rodrigo Botter Maio, o percussionista Alejandro Panetta, o pianista Simon Althaus ou o percussionista Freddy Benitez.

    BIOGRAPHY | English

    Rea Hunziker was born in Baden AG in 1989 and grew up in an artist and musician family. Her father Peter Hunziker, the organizer of the concerts Jazz in Baden, took Rea to the concerts since she was a little girl. With the age of 9 years, she started to take classical piano lessons, three years later singing lessons.
    In 2009, she completed her Matura at the Kantonsschule Wettingen and finished with the major subject music on classical piano with Philipp Meier. With the age of 18, she recorded her first album myJazzLatinBand at Hardstudios Winterthur, as final work for her Matura degree. After that she took preparation classes at the ZHdK.
    In 2014, Rea was invited as a Vocal Coach, to be part of the first Art Education-Project
    babel.überall from tanz&kunst königsfelden.
    In 2015, Rea completed the Master of Arts in singing and pedagogy at the Lucerne Jazz School. Rea attended singing lessons and workshops with Lauren Newton, Susanne Abbuhel, Simone Santos, Ithamara Koorax, Dudu Penz, Rodrigo Botter Maio, Peggy Chew, Jay Clayton, Rahel Hadorn, Christoph Stiefel, Nat Su and Hans-Peter Pfammatter. Besides her concert activities, Rea teaches pop / rock singing and vocal training at the music schools Rain and Hitzkirch.

     

    REA SOM is a Swiss band, dedicated to Brazilian music. Head of the band is the singer and composer Rea Hunziker.
    In the summer of 2007, Rea traveled to Brazil for the first time and came back with impressive memories of the country, music and culture. The singer was so fascinated from the Brazilian music, that she founded REA SOM. Rea began to emulate the great Brazilian women voices Maria Rita and Elis Regina, learned Portuguese and soon started to write her own lyrics.
    Since 2011, REA SOM has played concerts all over Switzerland (eg. Jazz in Baden, Sternenkeller Rüti, Blue Balls Festival Lucerne, Voices Festival Ettiswil, Jazz in Sarnen).
    In 2013 the first music video of the band was released for the song Muito Pouco, a composition of the Brazilian musician Moska.
    With the age of 25, she released her first REA SOM CD Não pare de cantar (self-published). Rea and her guitarist were invited to Berlin (D) to play an exclusive concert at Salão Transartes, the center for Brazilian culture in Berlin. A year later the dancer Melanie Fuentes choreographed a dance choreography for the title song Não pare de cantar, which can be seen in the second music video of the band.
    After another stay in Rio de Janeiro, Rea wrote her first compositions and worked out her vision of REA SOM with her musicians. Many of the lyrics inspired by her stays in Brazil, deal with life’s questions and recurring emotions. These songs speak of endless horizons, drifty longing, laughing children, images in the heart and the magic of life.
    On March 9, 2018, the second REA SOM album Arte Calma will be released on Unit Records. On this album you can hear all compositions from the singer herself. The CD was recorded with Martin Schenker (guitar), Jonas Künzli (bass), Samuel Messerli (drums) and Alejandro Panetta (percussion) at the Hardstudios in Winterthur with sound engineer Andy Neresheimer in October 2017 and is a co-production by Radio SRF 2 Kultur.
    Within this multicultural band, famous musicians from the Brazilian jazz scene are featured, such as the saxophonist Rodrigo Botter Maio, the percussionist Alejandro Panetta, the pianist Simon Althaus or the percussionist Freddy Benitez.

    gallery/1461561521_facebook_online_social_media
    gallery/1461561535_instagram_online_social_media
    gallery/youtube_button1

    CONTACT & BOOKING

    Name  
    E-Mail  
    Newsletter abonnieren?  
    Nachricht  
    gallery/1461561521_facebook_online_social_media
    gallery/1461561535_instagram_online_social_media
    gallery/youtube_button1

    Quotes | PRESSESTIMMEN

    Ein beachtliches Album!

    - Jazz'n'More, Juli/Aug 2018

     

    Eine Art innere Gewissheit hat Rea Hunziker in Brasilien entdeckt, die sie seither auf ihrem musikalischen Weg begleitet. Arte Calma, ruhige Kunst, ist der Titel ihrer aktuellen Bossa Nova und Samba Platte. Ganz offensichtlich hat Rea Hunziker in Brasilien ihre Seelenheimat gefunden.

    - Jazz und World Aktuell, Radio SRF 2 Kultur, 2018

     

    Das Quintett klingt federleicht und Hunziker hat sich in den zehn Jahren, seit sie sich mit dem brasilianischen Virus in Rio de Janeiro infiziert hat, ein perfektes Portugiesisch draufgeschafft. Viel erstaunlicher ist aber, dass sie nicht die üblichen Klassiker von Jobim & Co. bringt, sondern für „Arte Calma“ ausschließlich eigene Lieder eingesungen hat. Die haben hymnische Qualitäten wie „A Chuva Branca“, einen tänzerischen Charme wie „Dançar“ oder eine fast schon poppige Ausstrahlung wie der Opener „Silêncio“.

    - JAZZTHING, Sept/Okt 2018

     

    Die Schweizer Sängerin Rea Hunziker hat das brasilianische Idiom und die Rhythmen jenes Landes verinnerlicht. Die Klangfarbe und das Register ihrer Stimme erinnern an Elis Regina.

    - FOLKER!, Juli-Aug. 2018

     

    Ihre schmiegsame Stimme entspricht präzise der beschwingten Sanftheit und Leichtigkeit des brasilianischen Liedgutes, kann aber auch eine gewisse Schärfe annehmen. Das gilt ebenso für die Begleitmusiker, sodass man nicht nur von feinen exotischen Klängen eingelullt, sondern dann und wann von einem heftigen, griffigen Groove geschüttelt wurde. Die vier Instrumentalisten unterstützten Rea Hunziker mit rhythmisch ausgeklügelter und inspirierender Begleitung.

    - Konzertkritik von Jürg Blunschi, AZ, 2018

     

    Ein bildschönes Album, das zum Wieder- und Wiederhören auffordert – und jedes Mal den gleichen Genuß bietet. Eine Empfehlung der Musenblätter.

    - Musenblätter, 2018

     

    Ruhige Gitarrenakkorde, rhythmisches Schlagzeug, eine bestechende Stimme und portugiesische Texte sind Erkennungsmerkmal der Schweizer Band REA SOM. Lässt man die ersten Takte von REA SOM's Liedern laufen, hat man bald nichts als Strand, Palmen und rote Sonnenuntergänge im Kopf. Dass sich ausgerechnet eine Schweizer Gruppe dem Latin verschrieben hat, ist eine schöne Abwechslung und gelingt erstaunlich gut.

    - Musik unterm Radar, 2018

     

    Brasilianische Rhythmen bestimmen die zehn Songs, die in portugiesischer Sprache mal zurückhaltend, mal schneller, aber immer gefühlvoll daher kommen. Gerade das Wechselspiel der unterschiedlichen Rhythmen und die angenehme Stimme der Sängerin machen dieses Album aus, das eine ganz eigene Stimmung erzeugt.

    - Hörspiegel.de, 2018

     

    REA SOM bringt uns die unbeschwerte Leichtigkeit und bejaht mit Hand und Herz das Leben und den dazugehörigen Pluralismus. Wo Leben ist, gibt es aber auch Sehnsucht, Schmerz und Saudade - ein Gefühl, das nur die portugiesische Sprache zum Ausdruck bringen kann und frei übersetzt mit Nostalgie in Verbindung gebracht werden kann. Es umschreibt das Gefühl, etwas verloren zu haben, verbunden mit dem Wissen, dass diese Sehnsucht niemals gestillt werden kann. Schlussendlich geht es aber immer um Temperament und Leidenschaft. 

    Mario Schenker über "Arte Calma", 2018

     

    Versucht man die brasilianische Musik der Band REA SOM in Worte zu fassen, stösst man schnell an Grenzen. Die von Bossa Nova, Latin Jazz und Samba geprägte Musik verkörpert exotische Leidenschaft. Diese Musik ist Lebensbekenntnis, das Leben in seiner Vielfalt zu erleben, sowohl unbeschwerte Leichtigkeit als auch tiefgründigen Schmerz zu leben.

    - Aargauer Zeitung, 2013 

    PRESSEARTIKEL

    gallery/jazzhting sep.-okt. 2018
    gallery/jazz 'n' more juli-aug. 2018
    gallery/rea_som_az
    gallery/az_artikel_baden_20130719
    gallery/sempacher woche_junior singers_27
    gallery/bossa-nova_klaenge_klein
    gallery/1461561521_facebook_online_social_media
    gallery/1461561535_instagram_online_social_media
    gallery/youtube_button1

    REA SOM Lyrics  

    © 2017 by Rea Hunziker

    mit deutscher Übersetzung

    Silêncio

    Não pescava por causa dos peixes
    Mas para sonhar com um riacho

    O riacho que indica a direção

    Aos oceanos grandes

     

    O sentimento deser chamado

    Mas de não ter voz própria

    De repente não poder mover se

    Não a diante ou pra trás

     

    É só silêncio

    Não há nada para dizer

    É só silêncio

    Até a manhã alvorecer

     

    Saudade do mundo, Saudade da costa

    Colorido e com odor

    Para ele ficou tudo como um filme

    Caso sem presente

     

    O sentimento deser chamado

    Mas de não ter voz própria

    De repente não poder mover se

    Não a diante ou pra trás

     

    É só silêncio

    Não há nada para dizer

    É só silêncio

    Até a manhã alvorecer

     

    Precisava voar na confiança

    O saltar sem asas no infinito

    Numa vida nunca nunca vivida

    O que faz parte de mim

     

    É só silêncio

    Não há nada para dizer

    É só silêncio

    Até a manhã alvorecer

    Arte Calma

    Horizonte sem fim canta a canção
    de corações solitários
    de pegadas na areia
    de pequenas mãos que desenham rodas

    Som das águas me ajudem a dançar
    para soltar os corações
    voar para a voz do mar
    Recordações tornam-se saudade

    Triste o chorão balança ao vento
    Toda a noite dançando à luz da lua
    Triste o chorão balança ao vento
    Toda a noite dançando à luz da lua

    Me deixa ser parte de esta arte silenciosa
    O vento da saudade chama por mais
    Mais amor

    Borboleta

    Olha a borboleta
    Agora voa de novo
    Por todo o mundo
    Voa borboleta
    Curiosa


    Ouça borboleta
    Me leva com você na viagem
    Longe da chuva
    Longe da dor
    Acima das nuvens
    Fora do mundo
    Você vai voltar de novo?

    A chuva branca

    A chuva branca
    Faz que o tempo fique parado
    A chuva branca
    Limpa e cobre o mundo

    Te oferece o silêncio
    Para deter-se num momento
    Desfrutar do interior
    Te oferece a fé em ti
    Abre o coração até o horizonte colorido em branco

    A chuva branca
    Deixa gelar toda a história
    A chuva branca
    deixa esquecer o passado

    Estar em frente do pano-cru
    Mostra as cores e as possibilidades infinitas
    Estar em frente do pano-cru
    Escolhe uma cor e ouse a primeira pincelada colorida

    E cobre todo mundo com a sua roupa branca
    Acalma a desordem interior

    Dançar

    Dança menina, não pare de sambar
    Toda a noite, toda a manhã
    Dança menino, vai vai sambar
    Deixa te levar pela música

    Deixa te levar pelos sonhos
    Não penses mais
    Abre as mãos e deixa voltar a saudade
    Deixa te levar pela lua
    Olha as estrelas
    Fecha os olhos e cheira o sal do mar

    Dança menina, não pare de sambar
    Toda a noite, toda a manhã
    Dança menino, vai vai sambar
    Deixa te levar pela música

    Deixa te levar pelo surdo
    Abre o coração
    Segue o agogô e sente o baixo
    Deixa te levar pela terra
    Olha a luz
    Mistura as cores da vida com movimentos

    Dança menina, não pare de sambar
    Toda a noite, toda a manhã
    Dança menino, vai vai sambar
    Deixa te levar pela música

    Sumido

    Também passou a tristeza
    Também passaram a dor e o sol
    Assim o riso
    E também passou a alegria

    É o rosto da vida
    Com um sorriso perdido
    Olhando bonito e mau
    Tudo passa e murcha

    Risonha aos nascimentos
    Risonha aos mortos
    Risonha às flores
    Risonha às folhas
    Risonha à arte

    Por fim veio um tempo
    Não podia me lembrar como tinha sido
    O que tinha doído tanto
    Só ficou a saudade

    Querida Saudade

    Querida Saudade, o que eu devo fazer?
    Pra que você não me rompa o meu coração?

    Querida Saudade, o que você quer de mim?
    ‘tô acordada toda a noite, porque você não me deixa dormir.

    Querida Saudade, porque você não me larga?
    Nunca me deixa sozinha, por isso não sei si existo sem ti. 

    Dançando na noite
    Vento cheio de música
    Amor embriagado
    Alegria sonolenta
    Caminhos inseguros
    Esperança cor de azul clara
    Sonhos sem estrelas
    Você está sempre comigo

    Adeus

    Eu volto para tràs de novo
    Na disposição do destino e despedida
    Eu volto para tràs de novo
    O sentimento doce, doloroso e íntimo

    Como vocês querem ficar
    Ficar vocês mesmos sem segiur um novo caminho?
    O futuro é inevitàvel
    Então como e quanto querem projetar

    Todo os lugares da minha vida ganham mais uma vez
    Este esplendor belo e doloroso do passado


    Seguir em frente
    Puxado pelo anseio de alguma coisa nova
    Seguir em frente
    Fascinado por desejos ocultos
    Seguir em frente
    Seja tão inteligente ou tão tolo
    Seguir em frente
    Atraído por ideais

    Magia da vida

    Tudo é difícil de entender
    O mistério da vida
    A gente corre de um lado pro outro
    Aonde a gente vai?

    E algumas coisas me parecem tão promissoras
    A magia da vida
    A gente tem um objetivo que talvez a gente alcance

    Uma estrela a noite
    Um horizonte sem fim
    Os olhos de um homem
    O riso das crianças

    Às vezes sonho um pouco demais
    E o sonho se torna realidade
    A gente espera
    E o mistério não se resolve

    Fotografias no coração

    Sempre novas cidades
    Novas paisagens
    Novas experiências
    Novos homens
    Fotografias novas no coração
    Todavia tudo tem um fim
    Hoje cheio de cores
    E amanhã já podre


    Sepres novos dias
    Novas noites
    Novos contos
    Nova saudade
    Fotografias novas no coração
    Todavia tudo tem um fim
    Hoje cheio de cores
    E amanhã já podre


    O que ficará pra trás quando nós deixarmos o mundo?
    O que vai acontecer com o amor e a liberdade?
    O que ficará pra trás quando nós deixarmos o mundo?
    O que vai acontecer com as fotografias no coração?

    Stille

    Der nicht um der Fische Willen fischte

    Sondern um von einem Flüsschen zu träumen

    Der Fluss, der die Richtung zeigt

    Zu den grossen Ozeanen

     

    Das Gefühl gerufen zu werden

    Aber selbst keine Stimme zu haben

    Plötzlich sich nicht mehr bewegen zu können

    Nicht rückwärts – nicht vorwärts

     

    Es ist einfach Stille

    Es gibt nichts zu sagen

    Es ist einfach Stille

    Bis der Morgen graut

     

    Sehnsucht nach der Welt, Sehnsucht nach der Küste

    Farbig und mit Geruch

    Für ihn blieb alles wie ein Film

    Vorgang ohne Gegenwart

     

    Das Gefühl gerufen zu werden

    Aber selbst keine Stimme zu haben

    Plötzlich sich nicht mehr bewegen zu können

    Nicht rückwärts – nicht vorwärts

     

    Es ist einfach Stille

    Es gibt nichts zu sagen

    Es ist einfach Stille

    Bis der Morgen graut

     

    Musste fliegen im Vertrauen

    Der Sprung ohne Flügel in die Unendlichkeit

    In ein nie gelebtes Leben

    Das Teil von mir ist

     

    Es ist einfach Stille

    Es gibt nichts zu sagen

    Es ist einfach Stille

    Bis der Morgen graut

    Leise Kunst

    Horizont ohne Ende singt den Song
    von einsamen Herzen
    von Fussspuren im Sand
    von kleinen Händen die Kreise zeichnen

    Klang der Gewässer helft mir zu tanzen
    um die Herzen freizulassen
    fliegen zur Stimme des Meeres
    Erinnerungen werden zu Sehnsucht

    Traurig schwingt die Trauerweide im Wind
    Die ganze Nacht tanzend im Licht des Mondes
    Traurig schwingt die Trauerweide im Wind
    Die ganze Nacht tanzend im Licht des Mondes

    Lass mich Teil dieser stillen Kunst sein
    Der Wind der Sehnsucht ruft nach mehr
    mehr Liebe

    Schmetterling

    Schau der Schmetterling
    Nun fliegt er wieder
    Durch dich Welt

    Flieg Schmetterling
    Neugierig


    Höre Schmetterling
    Nimm mich mit auf die Reise
    Weit weg vom Regen
    Weit weg vom Schmerz
    Rauf in die Wolken
    Raus in die Welt
    Wirst du wieder zurückkommen?

    Der weisse Regen

    Der weisse Regen
    Macht dass die Zeit stillsteht
    Der weisse Regen
    Reinigt und deckt die Welt zu

    Schenkt dir die Stille
    Um einen Moment innezuhalten
    Das Innere geniessen
    Schenkt dir den Glauben an dich
    Öffnet das Herz bis zum gefärbten Horizont in weiss

    Der weisse Regen
    Lässt die ganze Geschichte gefrieren
    Der weisse Regen
    Lässt die Vergangenheit vergessen

    Vor der Leinwand sein
    Zeigt die Farben und die unendliche vielen Möglichkeiten
    Vor der Leinwand sein
    Wähle eine Farbe und wage den ersten farbigen Pinselstrich

    Bedeckt die ganze Welt mit seinem weissen Kleid
    Beruhigt die innere Unordnung

    Tanzen

    Tanz Mädchen, höre nicht auf Samba zu tanzen
    Die ganze Nacht, den ganzen Morgen
    Tanz Junge, geh, geh Samba tanzen
    Lass dich von der Musik tragen

    Lass dich von den Träumen tragen
    Denke nicht mehr
    Öffne die Hände und lass die Sehnsucht zurückkehren
    Lass dich vom Mond tragen
    Schau die Sterne an
    Schliess die Augen und rieche das Salz des Meeres

    Tanz Mädchen, höre nicht auf Samba zu tanzen
    Die ganze Nacht, den ganzen Morgen
    Tanz Junge, geh, geh Samba tanzen
    Lass dich von der Musik tragen

    Lass dich tragen vom Surdo
    Öffne das Herz
    Folge dem Agogo und spüre den Bass
    Lass dich tragen von der Erde
    Sehe das Licht
    Durchmische die Farben des Lebens mit Bewegungen

    Tanz Mädchen, höre nicht auf Samba zu tanzen
    Die ganze Nacht, den ganzen Morgen
    Tanz Junge, geh, geh Samba tanzen
    Lass dich von der Musik tragen

    Verblasst

    Auch die Traurigkeit verging
    Auch der Schmerz und die Sonne vergingen
    Ebenso wie das Lachen
    Auch die Freude verging

    Es ist das Gesicht des Lebens
    Mit einem verlorenen Lächeln
    Schön und böse blickend
    Alles vergeht und verblasst

    Lächelnd zu den Geburten
    Lächelnd zu den Toten
    Lächelnd zu den Blumen
    Lächelnd zu den Blättern
    Lächelnd zur Kunst

    Schliesslich kam eine Zeit
    Ich konnte mich nicht mehr erinnern, wie es war
    Was so weh getan hatte
    Nur die Sehnsucht blieb

    Liebe Sehnsucht

    Liebe Sehnsucht, was soll ich tun?
    Damit du mir nicht mein Herz zerreisst?

    Liebe Sehnsucht, was willst du von mir?
    Die ganze Nacht bin ich wach, weil du mich nicht schlafen lässt.

    Liebe Sehnsucht, wieso lässt du mich nicht los?
    Du lässt mich niemals alleine, so dass ich nicht weiss ob ich ohne dich existiere.

    Tanzend in der Nacht
    Wind voller Musik
    Betrunkene Liebe
    Schlaftrunkene Vorfreude
    Unsichere Wege
    Hellblaue Hoffnung
    Sternlose Träume
    Du bist immer bei mir

    Abschied

    Ich kehre nochmals zurück
    In der Stimmung von Schicksal und Abschied
    Ich kehre nochmals zurück
    Das süsse, schmerzlich, innige Gefühl

    Wie wollt ihr euch selber bleiben
    Ohne einen neuen Weg zu gehen?
    Die Zukunft ist unvermeidlich
    Wie also wollt ihr sie gestalten?

    Alle Orte meines Lebens gewinnen noch einmal
    Jenen schmerzlich schönen Glanz des Vergangenen

    Weitergehen
    Gezogen vom Streben nach etwas Neuem
    Weitergehen
    Fasziniert von heimlichen Wünschen
    Weitergehen
    Sei es noch so klug oder noch so dumm
    Weitergehen
    Gelockt von Idealen

    Zauber des Lebens

    Alles ist schwierig zu verstehen
    Das Rätsel des Leben
    Wir laufen von einem Ort zum Andern
    Wohin gehen wir?

    Und manches scheint so versprechend
    Die Magie des Lebens
    Wir haben ein Ziel, das wir vielleicht erreichen

    Ein Stern am Abend
    Ein endloser Horizont
    Die Augen eines Menschen
    Das Lachen der Kinder

    Manchmal träume ich lange
    Und der Traum wird Wirklichkeit
    Wir warten
    Und das Rätsel wird nicht gelöst

    Bilder im Herzen

    Immer neue Städte
    Neue Landschaften
    Neue Erlebnisse
    Neue Menschen
    Neue Bilder im Herzen
    Doch alles ist vergänglich
    Heute voller Farben
    Und morgen schon verfault


    Immer neue Tage
    Neue Nächte
    Neue Geschichten
    Neue Sehnsucht
    Neue Bilder im Herzen
    Doch alles ist vergänglich
    Heute voller Farben
    Und morgen schon verfault


    Was bleibt zurück, wenn wir diese Welt verlassen?
    Was passiert mit der Liebe und der Freiheit?
    Was bleibt zurück, wenn wir diese Welt verlassen?
    Was passiert mit den Bildern im Herzen?